Holzfest in Kulturzentrum für Gehörlose in Münster am 28. September 2013

Am 28. September veranstaltet das Kulturzentrum für Gehörlose ein kurioses Fest. Es heißt „Holzfest“. Um 16 Uhr beginnt der Einlass und es kommen immer mehr gehörlose Besucher ins Kulturzentrum. Vielen plaudern gemeinsam nach langem Wiedersehen. Es kommen auch viele Kinder dazu. Es wird dekoriert auch und im Saal fast nur Holz zu sehen. Gegen 17 Uhr kamen die Ersten, um das Spiel mitzumachen. Im Spiel wurde auch um die Preise gekämpft. Die Kategorien waren Erwachsene und Kinder, nach Schwierigkeiten getrennt. Und gleichzeitig war auch das Essen vorbereitet, aufgrund, dass die Besucher sich vermehrt hatten. Zum Essen gab es Bratwurst, Putenfleisch auf Grillplatte. Dazu kommt eine Holzflamme, wo wir mit Stockbrot und Marshmallow grillen können. Besonders sind diese bei Kindern sehr beliebt. Nebenbei gibt es auch zum Grillen, weil wir schon Hunger hatten. Als Beilagen zum Grillen gab es Sauerkaut, Kartoffelpüree, Brötchen und Kartoffelsalat. Das hatte sehr gut geschmeckt. Dazwischen gab es das Spiel um die Preise. Der Spiele sind: Die Baumringe ermitteln, wie alt der Baum war. Die Tannenzapfen zum Ziel werfen, wer am meistens getroffen hat. Raten, wie schwer die Holzpellets sind. Der Holzturm, für jeder Holzstein hin und her laufen, ihn aufbauen, wer die beste Zeit hat. Gegen Abend haben alle fast gegessen und dies wird auch danach bekannt gegeben. Nach dem leckeren Abendessen wurden die Gewinner ermittelt und bekannt gemacht. Die Preise haben gewonnen:

Erwachsene: 1. Cornelia Kozik, 2. Thorsten Wentzek, 3. Sebastian Tüns

Kinder: 1. Carina Wenztek, 2. Marvin Beer, 3. Lennart Wentzek, 4. Nele-Marie Wentzek

Bis in die späten Abendstunden haben wir uns unterhalten und es ging langsam zu Ende. Diese schöne Erinnerung haben wir alle mit nach Hause mitgenommen. Nächstes Jahr wird es eine andere Veranstaltung gemacht und zwar: Ein richtiges Oktoberfest.

Wir freuen uns auf ein Wiedersehen im nächsten Jahr.